Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

2018 freiwilligenpass

Auszeichnung der Ehrenamtlichen (v.li.n.re): Sigrid Sattmann, Dagmar Buchholz (SenStadt), Dorothea Peichl, Selin Altin, Elke Breitenbach (Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales), Ute Funk (QM Letteplatz),  Svenja Wagner (SenStadt).
Es fehlt Sevilay Altin.

Am 17. Oktober 2018 wurde das Engagement der Anwohner_innen im Lettekiez durch die Verleihung des Freiwilligenpasses ausgezeichnet. Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, würdigte im Berliner Rathaus vier Anwohnerinnen (Sigrid Sattmann, Dorothea Peichl, Sevilay Altin, Selin Altin), die stellvertretend für das soziale Engagement im Lettekiez stehen. Denn Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig für andere engagieren, leisten einen wichtigen Beitrag für die soziale Gemeinschaft und zum solidarischen Miteinander.

 

Das Engagement fängt bei der langjährigen aktiven Mitgliedschaft in verschiedenen kiezgebundenen Initiativen und Projekten an. Durch ihre Arbeit wurden z. B. der Literaturkreis, die Kiezhistoriker oder auch Projekte wie das Lesefestival „Lettekiez liest“ und die Mentorenprojekte „BAbaLu“ und „Übergänge gestalten“ initiiert und erfolgreich durchgeführt. Somit wurden die Identität und die Lebensqualität im Kiez gestärkt.

Auch die Arbeit des Quartiersmanagements zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts im Stadtteil basiert auf ihrem Einsatz. Mit der Bewohnerschaft und aktiven Partnern werden im Quartiersrat und der Aktionsfondsjury Projekte angestoßen, die zur Verbesserung der lokalen Infrastruktur im Gebiet beitragen. Die Quartiere entwickeln ihr Potential für soziale Integrationsaufgaben jedoch nur durch Menschen, die sich aktiv im Quartiersmanagement beteiligen.

Des Weiteren wird die Bildungsarbeit im Kiez durch das Engagement maßgeblich mit getragen. Die Auszeichnungsträgerinnen haben über Jahre hinweg, durch ihre Arbeit bei den Lese- und Rechenpaten oder auch als Sprachpatinnen bei verschiedenen Projekten in der Sprachstube Deutsch zur stetigen Verbesserung und Ausweitung der Bildungsangebote im Kiez beigetragen. Viele Kinder und Jugendliche konnten ihre Bildung verbessern und ihren Weg in das Schulsystem finden.

Somit verdienen die Anwohner_innen im Lettekiez diese Auszeichnung nicht nur für den Beitrag zur Stärkung der Identität oder der Freizeitgestaltung im Lettekiez, sondern auch für ihren Beitrag zur Chancengleichheit und zum sozialen Zusammenhalt der Nachbarschaft.

Wir gratulieren und bedanken uns bei den Freiwilligen Sigrid Sattmann, Dorothea Peichl, Selin Altin und Sevilay Altin für die langjährige gute Zusammenarbeit!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok