Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

aktionsfonds lettekiez 2017

Nachbarinnen und Nachbarn decken die Tafeln für das
öffentliche „Fastenbrechen“ 2015 auf dem Letteplatz


Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, liebe Interessierte des Lettekiezes,

fiebern Sie dem Frühling entgegen und möchten dieses Jahr endlich mal ein Hoffest mit Ihren Nachbarn feiern? Planen Sie eine Ausstellung und benötigen dafür dringend noch Leinwände? Oder Ihr Schachklub braucht dringend Nachwuchs und Sie planen einen öffentlichen Spielenachmittag auf der Mittelbruchzeile zur Bekanntmachung, Ihnen fehlen aber noch weitere Schachbretter?


Vielleicht können wir Sie bei Ihrem Engagement unterstützen.


Wir suchen Vorschläge oder Konzepte für kleine Projekte, die bis Ende 2017 im Lettekiez umgesetzt werden sollen – möglich sind Ideen zu den unterschiedlichsten Themenfeldern. Gefördert werden Projekte bis zu 1.500 Euro, die insbesondere darauf ausgerichtet sind viele Menschen im Quartier zusammenzubringen.


Von der Idee zum Projekt

Die Ideen werden vom Bewohnergremium Aktionsfondsjury an jedem ersten Dienstag im Monat diskutiert. Dort wird auch über eine Förderung abgestimmt.


Wohin mit Ihrer Idee?

Rufen Sie uns einfach an, schicken Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie im Büro in der Mickestr. 14 vorbei.

Ihr Quartiersmanagement-Team Letteplatz

 

neujahrsempfang lettekiez 2017

 

Es kamen so viele Menschen zum Neujahrsempfang am 24. Januar in die große Aula der Reginhard-Schule, dass der Platz knapp wurde. Dabei stellte das Quartiersmanagement schon mehr Stühle auf als im Vorjahr. "Wir freuen uns, dass die Stühle jedes Jahr nicht ausreichen", kommentierte eine Vertreterin der Schulstation die Situation. Die Platzsuche nervte aber niemanden, denn sie wurde aufs angenehmste musikalisch vom Reinickendorfer Duo >> KellerJäzz, bestehend aus Aaron Klenke und Ron Fabian, untermalt.
Im Gegensatz zu den letzten Jahren gab es auf dem Neujahrsempfang diesmal keine Vorstellung der Projekte, die im Kiez laufen. "Heute geht es um diejenigen", so Quartiersmanager Ulli Lautenschläger, "ohne die vieles nicht möglich wäre: um die Ehrenamtlichen." Diese würde durch ihre Arbeit in den Gremien und Projekten die Richtung im Quartier maßgeblich mitbestimmen.

Am Samstag, den 11. Februar ab 14 Uhr im Familienzentrum Letteallee

 

tauschmarkt lettekiez2017webNach einem ersten erfolgreichen Tauschmarkt im vergangenen Jahr, freuen sich viele auf eine weitere Gelegenheit Stoffe, Stoffreste, Wolle, Bänder, Knöpfe, Kurzwaren, Garn, Bastel- und Handarbeitsmaterial und Angefangenes tauschen zu können.

 

Die Veranstalter laden alle Interessierten ein, am 11.02.2017 von 14 bis 17 Uhr in das Familienzentrum Letteallee, Letteallee 82/86, 13409 Berlin zu kommen.

 

Der Tauschmarkt wird im Rahmen des Projektes „Handarbeiten und Werken für Groß und Klein“ vom Deutsch Polnischen Hilfswerk e.V. organisiert und durch das Quartiersmanagment Letteplatz gefördert. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Weitere Informationen finden Sie unter www.dp-hilfswerk.eu/

 

 


schreibwerkstatt lettekiez

Das Projekt Schreibwerkstatt wurde mit dem Ziel auf die Beine gestellt, gemeinsam Themen aus dem Lettekiez zu besprechen und darüber zu schreiben, zu fotografieren oder wie auch immer darzustellen.
Als Ergebnis können z.B. Wandzeitungen, Onlinebeiträge, Plakate, Faltblätter oder Beiträge entstehen. Die verschiedenen Formate werden in der Schreibwerkstatt durch die ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelt. Außerdem können Beiträge in der Eulenpost veröffentlicht werden, wofür wir uns an dieser Stelle bei der Redaktion ganz herzlich bedanken.
Wir wollen erreichen, dass die Verbundenheit und Nachbarschaftsnähe aufrechterhalten werden kann.
Wir würden uns freuen, weitere Mitreiter/-innen zu gewinnen.

Das aktuelle Projekt der Schreibwerkstatt greift ein brandheißes Thema auf: Wie geht man mit Vorurteilen und rassistischen Sprüchen um, die uns spätestens seit der Flüchtlingskrise täglich begegnen? Wie sammeln Antworten und machen ein Heft daraus.

Kontakt:
Claudia Mattern, Mathias Hühn
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

outlaw kita mittelbruchzeile spatenanstich
Bürgermeister Frank Balzer (kniend) vollzieht den ersten Spatenstich
© Outlaw Kinder und Jugendhilfe gGmbH

Eine naturnahe Spiellandschaft mit einer Bewegungsbaustelle, einer Balancieranlage und einem Rundparcours – so wird das Außengelände der Outlaw-Kita Mittelbruchzeile bald aussehen. Zum feierlichen Spatenanstich luden dazu gestern das Quartiersmanagement Letteplatz und die Regionale Geschäftsstelle Outlaw Berlin um 14.00 Uhr in den Kita-Garten ein. Frank Balzer, Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, kam als Ehrengast. "Ich begrüße es sehr, dass bei der Planung alle Beteiligten mit einbezogen wurden. Das ist mein dritter Besuch und erneut bin ich Zeuge einer guten Erziehungspartnerschaft der Kita mit den Familien", sagte Frank Balzer.

uebergaenge gestalten

Das Projekt
„Übergänge gestalten“ möchte Grundschulkindern den Weg auf die weiterführenden Schulen erleichtern und sie auf diesem Weg inhaltlich begleiten.
Das Projekt findet einmal wöchentlich im Rahmen eines Kleingruppentreffens in den Räumlichkeiten der Reginhard Grundschule statt.

  • Du begleitest Grundschüler*innen der 5. und 6. Klassen auf ihrem Weg in die weiterführenden Schulen.
  • Du unterstützt sie bei schulischen Inhalten und förderst ihre soziale und persönliche Kompetenz.
  • Du hast Freude daran Kindern etwas beizubringen und sie in ihrer Entwicklung zu stärken

Als Mentor*in
  • triffst du dich regelmäßig einmal in der Woche mit einer Kleingruppe von 5-6 Grundschulkindern.
  • sammelst du wertvolle pädagogische Erfahrungen.
  • lernst du schulisches Wissen spielerisch aufzubereiten und Kindern zu vermitteln.
  • kannst du eigene kreative Ideen im Rahmen der Kleingruppenarbeit einbringen und ausprobieren.
  • lernst du den Umgang mit unterschiedlichen Kindern.
  • förderst du Kinder im sprachlichen, sozialen und naturwissenschaftlichen Bereich.

Der Projekt-Träger casablanca arbeitet eng zusammen mit dem Quartiersmanagement Letteplatz, sowie Grund- und Oberschulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Reinickendorf.

Kontakt / Erreichbarkeit
in der Sprachstube
Pankower Allee 39
13409 Berlin
Ansprechpartnerin
Elisa Stahmer
Tel.: 030/319 806 87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
qm film2016

Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.

repaircafe


Nach einer längeren Pause hat das Repair-Café seit dem 18.11.2015 wieder seine Türen im Familienzentrum (Letteallee 82-86) geöffnet. Jeden 3. Mittwoch im Monat.

Dort können Sie gemeinsam mit anderen Ihre kaputten Dinge reparieren: z.B. Toaster,  Fahrräder, Computer und alle möglichen anderen Sachen – entsprechende Reparaturexperten sind zugegen. Gemeinsam zu reparieren schont nicht nur Geldbeutel, Ressourcen und Umwelt: Es macht auch Spaß, und am Ende wissen Sie vielleicht sogar, wie Sie Ihren Toaster künftig selbst instandsetzen können!

schulungen babalu

Du bist zwischen 15 und 22 Jahre alt und hast Lust dich in deinem Kiez rund um den Letteplatz zu engagieren?
Als Sprachpate/Sprachpatin kannst du Kindern unterschiedlicher Herkunft die deutsche Sprache beibringen.

Wie?Das lernst du bei uns, in den regelmäßig stattfindenden Austauschtreffen in der Sprachstube.
Wann? Jeden Montag um 16:00 treffen wir uns in der Sprachstube in der Pankower Allee 39. Hier lernen wir neue Spiele und Methoden kennen und tauschen uns über unsere gemachten Erfahrungen aus.

Lern uns kennen und komm dazu!
Wir freuen uns auf dich.

Nähere Infos findest du auch auf unserer Homepage
www.g-casablanca.de/standorte/reinickendorf/pat-innenprojekt-babalu-ich-du

babalu logo kl

Kontakt:
BAbaLu ich+du
Elisa Stahmer
Pankower Allee 39
13409 Berlin
Tel. 030/319 806 87
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Am 15. Juli wurde der Bücherschrank offiziell von der Stadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze-Berndt eröffnet und steht nun allen Anwohnerinnen und Anwohnern des Lettekiezes zur Verfügung. Der Bücherschrank bewahrt rund um die Uhr kostenlos und ohne Formalitäten Bücher zum Tausch oder zur Mitnahme auf und ist leicht zugänglich auf dem Letteplatz.

Lange sah die Litfaßsäule am Letteplatz, Pankower Allee ziemlich traurig aus. Nun hat sie pünktlich zum Lettefest und mit den ersten ernstzunehmenden Sonnenstrahlen ein neues Gewand bekommen und freut sich über weitere Accessoires. Wer also als Anwohner/-in oder Einrichtung Infos, Flyer oder Plakate gut sichtbar im Lettekiez anbringen möchte, kann entweder uns oder dem Jugendzentrum BDP Luke, Material vorbeibringen. Wir bringen sie gerne für euch an der Litfaßsäule an oder statten euch mit Kleister aus, damit ihr euch an ihr austoben könnt. Langfristig suchen wir außerdem Leute, die Lust haben, alle vier bis fünf Wochen, diese Aufgabe zu übernehmen. Meldet euch einfach bei uns!

Euer Quartiersmanagement Letteplatz


litfasssaeule1kl  litfasssaeule3kl  litfasssaeule2kl 
Für Kinder ohne Kita-Platz
Seit dem 2.3.2015 haben Kinder, die neu hinzugezogen sind, keinen Kita-Platz haben und nicht Deutsch sprechen, die Möglichkeit, in einer Spiel-und Sprachgruppe die deutsche Sprache einzuüben. Die Spiel- und Sprachgruppe ist Teil des Projekts "Komm, sprich mit uns!". Von Montag bis Freitag zwischen 8:30 und 11:30 Uhr sowie zwischen 12:00 und 15:00 Uhr können die Eltern ihre Kinder zu Hanna Stoll (Soz.päd.) und Blanca Ciruar (Kulturmittlerin) von Aufwind e.V. bringen. Hier haben die Eltern zudem die Möglichkeit, eigene Fragen und Anliegen zu besprechen. Kontakt Aufwind, Verein für Aufsuchende Erziehungshilfen e.V. telefonisch unter (030) 319 891 212.


Kontakt:
Familienzentrum Letteallee
Bettina Schwenzfeier (Koordinatorin)
Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin
Letteallee 82/86, 13409 Berlin
Tel.: 030-480 97 441
Fax: 030-480 97 440
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bereits seit über 4 Jahren gibt es sie: die „Kids im Kiez“ am Hausotterplatz.  Einmal in der Woche bieten die OrganisatorInnen hier Hausaufgabenhilfe für Kinder der 4. bis 6. Klassen an und unterstützen in der Vorbereitung zu Klassenarbeiten und Tests. Gedacht ist dieses Angebot vor allem für die Kinder, deren Eltern sich keine professionelle Nachhilfe leisten können. In dem Helfer-Team, das vor allem durch Ehrenamtliche getragen wird, ist es dabei das Hauptanliegen, dass die Kinder wieder Spaß am Lernen finden und Erfolgserlebnisse haben. Denn beides führt zu neuer Motivation – auch in der Schule!
Da im Moment noch Plätze frei sind, besteht die Möglichkeit weiterer Anmeldungen. Bitte wenden Sie sich dazu an Pfarrer Björn Sellin-Reschke unter der Tel-Nr. 495 90 51.

Hausaufgabenhilfe
Immer dienstags ab 14.30 Uhr
„Kids im Kiez“
Evangeliums-Kirchengemeinde
Hausotterplatz 3


grafik1Das korrekte Ausfüllen von Formulare kann mitunter in eine eigene Wissenschaft ausarten – deshalb unterstützt der Verein Aladin e.V. alle, die im Umgang mit Ämtern und Institutionen nicht die nötige Erfahrung haben und klärt sie über ihre Rechte auf.

Für genauere Informationen klicken Sie bitte auf den Flyer links