Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

salon k 2017

 

Salon K ist die interdisziplinäre Kunst- und Kulturfestival-Reihe im Berliner Ortsteil Reinickendorf-Ost. Schwerpunkt ist der dortige Lettekiez. Durchgeführt wird die Reihe von "Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte" in Kooperation mit zahlreichen lokalen Partnern.

Seit Juni 2011 verzaubern junge Berliner Künstlerinnen und Künstler das Publikum regelmäßig in leerstehenden Ladenlokalen, Remisen, im öffentlichen Raum oder an anderen ungewöhnlichen Orten mit einer vielfältigen Mischung aus künstlerischen Aktionen wie szenischen Lesungen, Urban Street Games, Live-Comic-Zeichen, Theater- & Tanzperformances oder Konzerten.

Los geht es am Donnerstag, den 20.07.2017 ab 17 Uhr auf dem Letteplatz mit " LETTEPLATZ VERZAUBERT", einer Riesenseifenblasen-Show von Pipifax Seifenblasen und mit "MUSAIK", einem Konzert, bei dem die Band Marumba spanische und lateinamerikanische Musik spielt. Salon K endet dann am Sonntag, den 23.07.2017 mit "DUE CON RAD", einem Open-Air-Kindertheater für alle ab 4 Jahren. Das Theater beginnt um 18 Uhr ebenfalls auf dem Letteplatz.

 

Neugierig? Das komplette Festival-Programm findet ihr unter https://www.salon-k.de/programm-2017/

 

Salon K

Wann? Donnerstag, 20.07., 17 Uhr bis Sonntag, 23.07.2017, 18 Uhr

Wo? An verschiedenen Orten im Lettekiez

 

 

Bewerbung um die Mitwirkung im Arbeitsgremium

Ihre Meinung und Ihr Engagement sind gefragt! Das Land Berlin will die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung verbessern. Dazu werden jetzt Leitlinien erarbeitet, die Prinzipien formulieren und Beteiligungsmöglichkeiten sicherstellen.
Bis zum Sommer 2018 sollen diese Leitlinien durch ein Arbeitsgremium im Dialog mit der Stadtöffentlichkeit erarbeitet werden. Das Gremium wird aus zehn, durch Losverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürgern sowie zehn eingeladenen Mitgliedern aus Politik und Verwaltung bestehen.

Wenn Sie Interesse haben, in dem Arbeitsgremium dabei zu sein, sind Sie herzlich eingeladen, sich ab sofort zu bewerben.
Bitte nutzen Sie den >> Fragebogen oder bewerben Sie sich online unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/stadtforum/de/leitlinien/index.shtml

Das Quartiersmanagement Letteplatz sucht engagierte Student/-innen, die das das Team für einen Zeitraum von mindesten 8 Wochen in unserem Vor-Ort-Büro unterstützen.


Das bieten wir:

Wir bieten einen umfassenden Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Quartiersmanagements (Projektentwicklung- und begleitung bedarfsorientierter sozial-kultureller Projekte, Aktivierung und Partizipation, Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, Beratung und Vermittlung von Bewohner/-innen) sowie ein interdisziplinäres, aufgeschlossenes und hilfsbereites Team.


>> Weitere Infos

rechenpaten qm letteplatz2017


Seit Februar 2015 gibt es in der KITA Letteallee eine Initiative von nunmehr acht Ehrenamtlichen, die präventiv mit den Kindern spielt, um gegen Rechenschwäche vorzubeugen. Während es für die Grundschulkinder Rechenpaten gibt, die unter der Leitung von Herrn Hinkelammert an der FU ausgebildet werden, ist das Kitaprojekt einmalig in Berlin. Dorothea Peichl hat die Projektidee und ihre Entwicklung in einer Broschüre dargestellt. Die Broschüre liest sich wie eine Gebrauchsanleitung. Frau Peichl wünscht sich in der Tat viele Nachahmer, denn mit wenig Aufwand kann man Kindern helfen, später in der Schule nicht so schnell zu scheitern.

Die Broschüre wurde durch das Quartiersmanagement Letteplatz im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert und kann daher kostenfrei abgegeben werden. Sie kann in der Buchhandlung  am Schäfersee oder der Bibliothek am Schäfersee abgeholt werden.

 

Unterstützung durch 'Soziale Stadt'

2017 kita mittelbruchzeile eroeffn garten05

Die Bauarbeiten auf dem hinteren Spielplatz der Outlaw-Kita Mittelbruchzeile sind weitgehend fertiggestellt! Passend im Rahmen zum Tag der Städtebauförderung 2017 lud das Team der Outlaw-Kita Mittelbruchzeile gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Letteplatz, dem Quartiersrat Letteplatz und den Teichmann LandschaftsArchitek-ten bereits am 12. Mai 2017 zur feierlichen Eröffnung der neuen Spielflächen ein. Nach rund einem halben Jahr Bauzeit wird der neue, ökologisch und naturnah gestaltete Spielplatz wieder von den Kindern in Besitz genommen.

Kulinarische internationale Geschmackserlebnisse aus der Suppenküche vom Lettekiez

2017 suppenfest lettekiez08


Am Mittwoch, den 17. Mai dampften auf dem Gelände des Jugendzentrums BDP-LUKE und des Kinderzentrums in der Pankower Allee 51 die Töpfe. Afghanischer Okra Eintopf, Deutsche Sellerie-Nuss-Creme-Suppe, Arabische Möhren-Linsen-Suppe oder eine Kurdische Joghurtsuppe: Aus vielen Weltregionen war etwas dabei.

letteprojekt2017

 

BESONDERE AKTIONEN AUF DEM LETTEPLATZ

Das Lette-Bündnis, bestehend aus dem Kinderzentrum Pankower Allee, Familienzentrum Letteallee, Jugendzentrum BDP-Luke, Outreach - Mobile Jugendarbeit, der Reginhard-Grundschule und dem Quartiersmanagement Letteplatz, unterstützen auch dieses Jahr das Letteprojekt. Das Letteprojekt fördert seit 10 Jahren ein friedliches Miteinander auf dem Letteplatz. Wir sind AnsprechpartnerInnen für alle PlatzbesucherInnen, wir hören zu und versuchen mit Rat und Tat zu helfen. Vor allem aber sind wir für Kinder und Jugendliche da und bieten Spiele, Sport, Kreativangebote und vieles mehr an. Bei uns gibt es für durstige Kinder etwas zu trinken und für Eltern gegen eine kleine Spende Kaffee. In den Ferien gibt es besondere Angebote wie Basteln, Graffitiworkshops, Turniere und vieles mehr...!

Wir freuen uns auf einen zauberhaften Sommer mit euch!
Bis bald, euer Team vom Lette-Bündnis

aktionsfonds lettekiez 2017

Nachbarinnen und Nachbarn decken die Tafeln für das
öffentliche „Fastenbrechen“ 2015 auf dem Letteplatz


Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, liebe Interessierte des Lettekiezes,

fiebern Sie dem Frühling entgegen und möchten dieses Jahr endlich mal ein Hoffest mit Ihren Nachbarn feiern? Planen Sie eine Ausstellung und benötigen dafür dringend noch Leinwände? Oder Ihr Schachklub braucht dringend Nachwuchs und Sie planen einen öffentlichen Spielenachmittag auf der Mittelbruchzeile zur Bekanntmachung, Ihnen fehlen aber noch weitere Schachbretter?


Vielleicht können wir Sie bei Ihrem Engagement unterstützen.


Wir suchen Vorschläge oder Konzepte für kleine Projekte, die bis Ende 2017 im Lettekiez umgesetzt werden sollen – möglich sind Ideen zu den unterschiedlichsten Themenfeldern. Gefördert werden Projekte bis zu 1.500 Euro, die insbesondere darauf ausgerichtet sind viele Menschen im Quartier zusammenzubringen.


Von der Idee zum Projekt

Die Ideen werden vom Bewohnergremium Aktionsfondsjury an jedem ersten Dienstag im Monat diskutiert. Dort wird auch über eine Förderung abgestimmt.


Wohin mit Ihrer Idee?

Rufen Sie uns einfach an, schicken Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie im Büro in der Mickestr. 14 vorbei.

Ihr Quartiersmanagement-Team Letteplatz

 

oezer yildizLiebe Nachbarinnen und liebe Nachbarn,

bestimmt haben Sie bereits gehört, dass wir einen neuen Kollegen am Letteplatz bekommen. Unsere Kollegin Sare Özer übergibt den Staffelstab an Newroz Yildiz, der ab sofort im Quartiersbüro am Letteplatz für Sie da ist. Sare übernimmt die Teamleitung im Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee. Newroz Yildiz ist 38 Jahre alt und hat zuvor am Denkmal für Ermordete Juden Europas mehrsprachige Führungen durchgeführt und als Guide gearbeitet. Er freut sich darauf, den Lettekiez und Sie, die Menschen, die hier leben und hier arbeiten in den kommenden Wochen kennenzulernen.

Ihr Quartiersmanagement-Team

 

 

uebergaenge gestalten

Das Projekt
„Übergänge gestalten“ möchte Grundschulkindern den Weg auf die weiterführenden Schulen erleichtern und sie auf diesem Weg inhaltlich begleiten.
Das Projekt findet einmal wöchentlich im Rahmen eines Kleingruppentreffens in den Räumlichkeiten der Reginhard Grundschule statt.

  • Du begleitest Grundschüler*innen der 5. und 6. Klassen auf ihrem Weg in die weiterführenden Schulen.
  • Du unterstützt sie bei schulischen Inhalten und förderst ihre soziale und persönliche Kompetenz.
  • Du hast Freude daran Kindern etwas beizubringen und sie in ihrer Entwicklung zu stärken


Als Mentor*in

  • triffst du dich regelmäßig einmal in der Woche mit einer Kleingruppe von 5-6 Grundschulkindern.
  • sammelst du wertvolle pädagogische Erfahrungen.
  • lernst du schulisches Wissen spielerisch aufzubereiten und Kindern zu vermitteln.
  • kannst du eigene kreative Ideen im Rahmen der Kleingruppenarbeit einbringen und ausprobieren.
  • lernst du den Umgang mit unterschiedlichen Kindern.
  • förderst du Kinder im sprachlichen, sozialen und naturwissenschaftlichen Bereich.


Der Projekt-Träger casablanca arbeitet eng zusammen mit dem Quartiersmanagement Letteplatz, sowie Grund- und Oberschulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Reinickendorf.

Kontakt / Erreichbarkeit
in der Sprachstube
Pankower Allee 39
13409 Berlin
Ansprechpartnerin
Ganna Kozachyshyna
Tel.: 030/319 806 87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


schreibwerkstatt lettekiez

Das Projekt Schreibwerkstatt wurde mit dem Ziel auf die Beine gestellt, gemeinsam Themen aus dem Lettekiez zu besprechen und darüber zu schreiben, zu fotografieren oder wie auch immer darzustellen.
Als Ergebnis können z.B. Wandzeitungen, Onlinebeiträge, Plakate, Faltblätter oder Beiträge entstehen. Die verschiedenen Formate werden in der Schreibwerkstatt durch die ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelt. Außerdem können Beiträge in der Eulenpost veröffentlicht werden, wofür wir uns an dieser Stelle bei der Redaktion ganz herzlich bedanken.
Wir wollen erreichen, dass die Verbundenheit und Nachbarschaftsnähe aufrechterhalten werden kann.
Wir würden uns freuen, weitere Mitreiter/-innen zu gewinnen.

Das aktuelle Projekt der Schreibwerkstatt greift ein brandheißes Thema auf: Wie geht man mit Vorurteilen und rassistischen Sprüchen um, die uns spätestens seit der Flüchtlingskrise täglich begegnen? Wie sammeln Antworten und machen ein Heft daraus.

Kontakt:
Claudia Mattern, Mathias Hühn
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

qm film2016

Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.

repaircafe


Nach einer längeren Pause hat das Repair-Café seit dem 18.11.2015 wieder seine Türen im Familienzentrum (Letteallee 82-86) geöffnet. Jeden 3. Mittwoch im Monat.

Dort können Sie gemeinsam mit anderen Ihre kaputten Dinge reparieren: z.B. Toaster,  Fahrräder, Computer und alle möglichen anderen Sachen – entsprechende Reparaturexperten sind zugegen. Gemeinsam zu reparieren schont nicht nur Geldbeutel, Ressourcen und Umwelt: Es macht auch Spaß, und am Ende wissen Sie vielleicht sogar, wie Sie Ihren Toaster künftig selbst instandsetzen können!

schulungen babalu

Du bist zwischen 15 und 22 Jahre alt und hast Lust dich in deinem Kiez rund um den Letteplatz zu engagieren?
Als Sprachpate/Sprachpatin kannst du Kindern unterschiedlicher Herkunft die deutsche Sprache beibringen.

Wie?Das lernst du bei uns, in den regelmäßig stattfindenden Austauschtreffen in der Sprachstube.
Wann? Jeden Montag um 16:00 treffen wir uns in der Sprachstube in der Pankower Allee 39. Hier lernen wir neue Spiele und Methoden kennen und tauschen uns über unsere gemachten Erfahrungen aus.

Lern uns kennen und komm dazu!
Wir freuen uns auf dich.

Nähere Infos findest du auch auf unserer Homepage
www.g-casablanca.de/standorte/reinickendorf/pat-innenprojekt-babalu-ich-du

babalu logo kl

Kontakt:
BAbaLu ich+du
Ganna Kozachyshyna
Pankower Allee 39
13409 Berlin
Tel. 030/319 806 87
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 15. Juli wurde der Bücherschrank offiziell von der Stadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze-Berndt eröffnet und steht nun allen Anwohnerinnen und Anwohnern des Lettekiezes zur Verfügung. Der Bücherschrank bewahrt rund um die Uhr kostenlos und ohne Formalitäten Bücher zum Tausch oder zur Mitnahme auf und ist leicht zugänglich auf dem Letteplatz.

Lange sah die Litfaßsäule am Letteplatz, Pankower Allee ziemlich traurig aus. Nun hat sie pünktlich zum Lettefest und mit den ersten ernstzunehmenden Sonnenstrahlen ein neues Gewand bekommen und freut sich über weitere Accessoires. Wer also als Anwohner/-in oder Einrichtung Infos, Flyer oder Plakate gut sichtbar im Lettekiez anbringen möchte, kann entweder uns oder dem Jugendzentrum BDP Luke, Material vorbeibringen. Wir bringen sie gerne für euch an der Litfaßsäule an oder statten euch mit Kleister aus, damit ihr euch an ihr austoben könnt. Langfristig suchen wir außerdem Leute, die Lust haben, alle vier bis fünf Wochen, diese Aufgabe zu übernehmen. Meldet euch einfach bei uns!

Euer Quartiersmanagement Letteplatz


litfasssaeule1kl  litfasssaeule3kl  litfasssaeule2kl 

Bereits seit über 4 Jahren gibt es sie: die „Kids im Kiez“ am Hausotterplatz.  Einmal in der Woche bieten die OrganisatorInnen hier Hausaufgabenhilfe für Kinder der 4. bis 6. Klassen an und unterstützen in der Vorbereitung zu Klassenarbeiten und Tests. Gedacht ist dieses Angebot vor allem für die Kinder, deren Eltern sich keine professionelle Nachhilfe leisten können. In dem Helfer-Team, das vor allem durch Ehrenamtliche getragen wird, ist es dabei das Hauptanliegen, dass die Kinder wieder Spaß am Lernen finden und Erfolgserlebnisse haben. Denn beides führt zu neuer Motivation – auch in der Schule!
Da im Moment noch Plätze frei sind, besteht die Möglichkeit weiterer Anmeldungen. Bitte wenden Sie sich dazu an Pfarrer Manuela Michaelis unter der Tel-Nr. 495 90 51.

Hausaufgabenhilfe
Immer dienstags ab 14.30 Uhr
„Kids im Kiez“
Evangeliums-Kirchengemeinde
Hausotterplatz 3