Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

Das Projekt „Berufsbilder – Berufsorientierung“ wurde im Herbst 2017 im Quartiersrat beschlossen. Nun hat der ausgewählte Projektträger UMBINA e.V. im Mai seine Arbeit aufgenommen. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es Ausbildungsbetriebe auf ganz praktische Art mit Schulen, Schüler*innen und Eltern zusammen zu bringen. Um dies zu erreichen, werden bestehende Angebote und relevante Akteure rund um das Thema Praktikums- und Ausbildungssuche im erweiterten Kiezumfeld identifiziert und vernetzt.

Es sind verschiedene Veranstaltungen mit Akteuren, wie der Arbeitsagentur und dem Job Center, den Schulen und Jugendeinrichtungen im Kiez, Elternvertreter_innen und Ausbildungsunternehmen geplant. Dabei können sich die Beteiligten kennenlernen und über die jeweiligen Angebote sowie Bedarfe austauschen. Gegebenenfalls kann so ein Netzwerk aufgebaut werden, dass künftige Projekte zum Thema gemeinsam organisiert bzw. abstimmt.

Von Mittwoch, 29. August bis Sonntag, 2. September 2018

10 Jacques Baguette men in back 2web

Die "men in back company" tritt mit ihrer Performance "Jacques Baguette" am Schäfersee auf.


Unterschiedlichste künstlerische Aktionen laden Jung und Alt zum Entdecken ein

Bereits zum 8. Mal findet das Kunst- und Kulturfestival „Salon K“ vom 29. August bis 2. September mit einem abwechslungsreichen Programm im Reinickendorfer Süden zwischen Letteplatz und Schäfersee draußen und drinnen statt.
Los geht es am Mittwoch, den 29.8. mit einer „Portrait-Mitmachaktion“ der Künstlerin Valentina Sartori auf dem Letteplatz. Im Anschluss gibt es im Quartiersbüro die offizielle Festivaleröffnung und einen Livehörspiel-Krimi des Detektivduos Martin & LaMonte.

Broschuere Literaturgespraeche titelBereits seit fünf Jahren finden die sogenannten Literaturgespräche mit Dorothea Peichl regelmäßig in der Stadtbibliothek Reinickendorf statt.


Zu diesem Jubiläum hat Dorothea Peichl mit Unterstützung des Quartiersmanagements eine Broschüre herausgegeben, in der sie ihre Gedanken zur Literatur darlegt. Es ist gleichzeitig ein Erfahrungsbericht. Sie möchte damit mehr Leser überzeugen, aktiv an den Literaturgesprächen teilzunehmen. Jeder, der gerne liest, ist willkommen.

Die gedruckte  Broschüre ist kostenlos und kann in der Bibliothek am Schäfersee (Stadtteilbibliothek Reinickendorf-Ost), Stargardtstr. 11-13 oder beim Quartiersmanagement Letteplatz in der Mickestraße 14 abgeholt werden.


Die Geschichte des Literaturkreises
Vor über 5 Jahren gründete Dorothea Peichl mit Unterstützung von Frau Dreher, der Leiterin der Stadtbibliothek Reinickendorf-Ost, einen Literaturkreis. Sie wollte mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen und sich über Bücher austauschen und dabei nicht ihr eigenes Literaturverständnis in den Vordergrund stellen. Schnell meldeten sich Lesebegeisterte. Dorothea Peichl legte fest, dass die Romanvorschläge aus der Gruppe kommen müssen. Ferner sollte das Buch vor den Treffen gelesen sein.

Beim Begegnungsfest 2018 auf dem Letteplatz feierten mehr als 200 Menschen gemeinsam das Fastenbrechen im Rahmen des Ramadans

 

Begenungsfest 2018 Letteplatz web

 

Am Samstag, dem 9. Juni 2018 fand auf dem Letteplatz bereits zum vierten Mal ein gemeinsames Fastenbrechen im Rahmen des Fastenmonats Ramadan statt. Beteiligt an der Vorbereitung waren in diesem Jahr hauptsächlich die Koca-Sinan Moschee, das Quartiersmanagement Letteplatz, die Evangeliums-Gemeinde, die Afghanische Gemeinde, das LetteBündnis und als Organisator_innen Melanie Stiewe und Birgit Bogner.

Liebe Antragstellerinnen und Antragsteller im Aktionsfonds,
die letzte Sitzung der Aktionsfondsjury vor der diesjährigen Sommerpause findet am Dienstag, den 26. Juni 2018 statt. Anträge, die bei diesem Treffen besprochen werden sollen, sind bitte bis spätestens zum 19. Juni beim Quartiersmanagement einzureichen. Anträge, die später eingehen, können leider erst im September behandelt werden.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr QM-Team

themenheft netzwerke schreibwerkst letteplatz 2018

Netzwerke? Keine Frage, sie sind unverzichtbar, bei der Arbeit genauso wie im Privatleben. Alle, die etwas auf sich halten, pflegen ihre Netzwerke aktiv - angefangen von Neugründer*innen in Startups, Handwerker*innen bis hin zu Angestellten.


Was bedeutet das Modewort aber konkret in Bezug auf den Lettekiez? Wo fängt Netzwerkarbeit an? Welche Anforderungen und welche Grenzen hat sie?
Dieses Themenheft der Schreibwerkstatt Lettekiez erzählt von Erfolgsgeschichten aus der Praxis und zeigt auf, wo Netzwerkarbeit an ihre Grenzen stößt.


>> Download Themenheft "Netzwerke" (PDF)Netzwerke" (PDF)

Am Samstag, den 9. Juni ab 20 Uhr

 

begegnungsfest2018

 

Auch in diesem Jahr sind alle Nachbarinnen und Nachbarn, Muslime und Nichtmuslime eingeladen, gemeinsam das Fastenbrechen zu begehen. Das Fest bietet die Gelegenheit,
mehr über den Ramadan und seine Bedeutung im Islam zu erfahren, für den Austausch verschiedener Kulturen und natürlich für leckeres Essen, das pünktlich zum Sonnen-
untergang um 21:33 Uhr gereicht wird. Sie sind Herzlich Willkommen!

 

2018 letteolympiade19
Zur Siegerehrung kam Stadtrat Tobias Dollase und überreichte die Urkunden

Am Ende war vor allem eines klar: Dabei sein ist alles! Vier Kinder-Mannschaften kämpften am Samstag, den 5. Mai um den Sieg bei der Lette-Olympiade auf dem Letteplatz. Die Disziplinen: Tauziehen, Drei gewinnt, Medizinball, Streetball, Klettern auf einem Geschicklichkeits-Parcour und Sackhüpfen.

broschuere letteplatz

 >> Download Broschüre

Die neue Broschüre vom Quartiersmanagement Letteplatz ist da
Alles was man wissen muss über den Letteplatz, das Herzstück im Quartiersmanagementgebiet, ist in dieser farbigen, 40-seitigen Broschüre dargestellt.
In einer Vielzahl von Interviews und Fotos hat die Texterin Claudia Mattern lebendig und anschaulich die Entwicklung des Platzes von der Zeit vor der Umgestaltung bis heute skizziert. Der Fotograf und Grafiker Andreas Süß hat die Broschüre locker und ansprechend gestaltet.

themenheft berufsbilderWas kommt nach der Schule, woher weiß ich, was ich will?

Diese Frage beschäftigt die meisten Jugendlichen. Die allerwenigsten wissen schon früh, in welche Richtung es beruflich gehen soll. Zwar bieten viele Schulen Projekte zur Berufsorientierung an, doch Hilfe und Unterstützung bekommen junge Menschen meist aus dem näheren Umfeld, von Verwandten und Freund/-innen.

Das Themenheft ist im Rahmen der Schreibwerkstatt Lettekiez entstanden und bietet einen Überblick zum Thema Berufsbilder und –perspektiven. Junge Menschen und Erwachsene berichten hier von den Wegen, die sie nach dem Schulabschluss beschritten haben. Viele sind Umwege gegangen, was beweist: Kein beruflicher Werdegang muss gradlinig sein!

>> Download Themenheft "Berufsbilder" (PDF)

Geld aus dem Aktionsfonds beantragen!

aktionsfondsDie Gelder aus dem Aktionsfonds 2017 für den Lettekiez sind noch nicht aufgebraucht und warten auf die Verwirklichung toller Ideen! Damit können kurzfristig ehrenamtliche Aktivitäten und Projekte im Kiez finanziell unterstützt werden. Für jedes Projekt können bis zu 1.500 Euro (Sachmittel) beantragt werden – auch von Einzelpersonen. Haben Sie eine Idee für ein Projekt oder eine Aktivität? Einfach beim Quartiersmanagement Letteplatz melden und einen Antrag ausfüllen (wir unterstützen gerne!).


DIE IDEEN SOLLEN...

• Nachbarschaftliche Kontakte stärken
• der Gemeinschaft/Nachbarschaft nutzen
• die Stadtteilkultur beleben
• Anwohner*innen aktivieren
• Selbsthilfe und Eigenverantwortung fördern

Eine Antragsskizze zum Herunterladen und Ausfüllen steht bereit unter:

http://www.qm-letteplatz.de/index.php/service/downloads

logo leitlinien buergerbeteiligung senstadtwohn
Unter dem Motto „Gemeinsam Stadt machen“ können interessierte Berlinerinnen und Berliner ab sofort an der Entwicklung der Leitlinien für Bürger*innenbeteiligung an der Stadtentwicklung  mitwirken. Dazu wurde von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die neue Informations- und Beteiligungswebsite https://leitlinien-beteiligung.berlin.de eingerichtet.


spielgeraete letteplatz2017 a

 

Der zwischen 2010 und 2011 umgebaute Letteplatz ist das soziale und grüne Zentrum des Lettekiezes. Durch den Partizipationsprozess 2009-2010 und die anschließende Neugestaltung sind die Identifikation mit dem Platz und damit auch die Nutzungsintensität erheblich gewachsen. Nicht nur in der warmen Jahreszeit wird der Platz von vielen Kindern und Erwachsenen jeden Alters und unterschiedlicher Kulturen genutzt: er ist Treffpunkt, Spiel- und Sportplatz, oft dient er als Festplatz und als Bühne für kleine Kunst- und Kulturaktionen, es finden Fußballturniere statt und für die Reginhard-Grundschule ist er Ersatz der zur Zeit fehlenden Turnhalle…..

Die Wandzeitung der Schreibwerkstatt Lettekiez

wandzeitung zusammen leben 2017Das vom Quartiersmanagement Letteplatz finanzierte Projekt "Schreibwerkstatt Lettekiez" von Claudia Mattern und Mathias Hühn hat eine Wandzeitung herausgegeben. Das Thema: "Zusammenleben". Es geht um persönliche Erlebnisse, Vorurteile, Ansichten, Rassismus, Respekt, Offenheit und um Mut. In der Zeitung berichten Kinder, Jugendliche und Erwachsene von ihren Erfahrungen, die sie als Deutsche mit oder ohne Migrationshintergrund gemacht haben.


Die Wandzeitung gibt es gedruckt und zum handlichen DIN A4-Format gefaltet im Quartiersbüro in der Mickestraße 14 oder >> hier als als PDF.

Da aus Platzgründen nicht alle Texte vollständig gedruckt werden konnten, haben Sie >> hier die Gelegenheit, sie in ihrer ursprünglichen Länge zu lesen.

e book reader dt poln hilfswerkDas Deutsch-Polnische Hilfswerk erklärt Ihnen im kleinen Kreis die Funktionen und die Möglichkeiten, die ihnen ein E-Bookreader bietet.
Das Angebot ist kostenfrei und für aktive Senioren konzipiert.

Das Treffen findet jeden ersten Montag im Monat in der Zeit zwischen 11 bis 12 Uhr in der Bibliothek am Schäfersee statt.


E-Bookreader Kurse

Jeden ersten Montag im Monat, 11-12 Uhr
Bibliothek am Schäfersee
Stargardtstraße 11-1 3
13407 Berlin


Kontakt:

Deutsch-Polnisches Hilfswerk
Zobeltitzstraße 68, 13403 Berlin
Tel.: (030) 233 65 004
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.dp-hilfswerk.eu / www.facebook.com/dp.hilfswerk

vorlesenachmittag dp hilfswerk2017

 

Freut Euch auf einen bunten, spannenden Vorlesenachmittag in der Stadtbibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11-13, 13407 Berlin.
Wir lesen jeden Mittwoch regelmäßig für Euch. Besucht uns mit Euren Eltern zwischen 16 und 17 Uhr.

 

Die Veranstaltung ist für Euch kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Das Angebot wird durch das Quartiersmanagement gefördert und von ehrenamtlichen Lesepaten durchgeführt.


Veranstalter/Kontakt:
Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.
Zobeltitzstr. 68
13403 Berlin
TEL:. (030) 233 65 004
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Quartiersmanagement Letteplatz sucht engagierte Student/-innen, die das das Team für einen Zeitraum von mindesten 8 Wochen in unserem Vor-Ort-Büro unterstützen.


Das bieten wir:

Wir bieten einen umfassenden Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Quartiersmanagements (Projektentwicklung- und begleitung bedarfsorientierter sozial-kultureller Projekte, Aktivierung und Partizipation, Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, Beratung und Vermittlung von Bewohner/-innen) sowie ein interdisziplinäres, aufgeschlossenes und hilfsbereites Team.


>> Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok